Gesalbt, gesegnet, begraben... Und dann?

Kindern in der Auseinandersetzung mit Tod und Trauer heilsam zur Seite stehen

Der Tod und damit auch die Trauer treten unerwartet in unser Leben. Trotz tiefer Ohnmacht und Hilflosigkeit sind Betroffene gefordert, ihren Alltag mit komplett veränderten, äußeren und inneren Umständen, neu zu organisieren. Da ist man als betroffene Familie verständlicherweise erleichtert, wenn Kinder dem Anschein nach „recht gut mit dem Verlust umgehen können“. Aber hinter diesem (nur) scheinbaren „Gut Funktionieren“ bleiben die Kinder allein ihrer Trauer und den oft komplett ungewohnten, aber umso intensiveren Gefühlen überlassen. Dabei kann man mit Verständnis für die kindliche Trauer und einem offenen Herzen den Raum für die Trauer zulassen und eine heilsame Verarbeitung ermöglichen. In diesem Impuls-Workshop werden wir in die Gefühlswelt von trauernden Kindern eintauchen und anhand von praktischen Beispielen und Übungen erfahren, was ihnen in dieser schwierigen Zeit helfen kann. Mitzubringen: Decke und Kissen, Malstifte, Schere, Kleber

 

WORKSHOP

Zeit:
Sa 13.04.2019 08.30 Uhr - 12.30 Uhr

Ort:
Percha / Mehrzwecksaal des KiBiZ Kirchen- und Bildungszentrum, Kirchplatz

Referent/in, Moderation, Leitung:
Gabriela Mair am Tinkhof, Trauerbegleiterin, Brixen

Gebühr:
10 EUR

Anmeldung / Info:
bis Mi 10.04.19, Monica Schraffl Haller, 347 017 3493,

 


BiWeP - Bildungsweg Pustertal